«

»

Mai 15 2011

Elischeba erobert die Lüfte – im Heissluftballon übers Ruhrgebiet

 

Rivue_Ausgabe_16_Titel_Elischeba

Quelle: Rivue Magazin Ausgabe 16 (Mai 2011) – Cover

 

Rivue_Ausgabe_16_10

Quelle: Rivue Magazin Ausgabe 16 (Mai 2011) – Artikel über die Ballonfahrt

 

Rivue_Ausgabe_16_11

Quelle: Rivue Magazin Ausgabe 16 (Mai 2011) – Interview in luftiger Höhe

Über den Wolken … Interview mit Elischeba Wilde

Nach dem sanften Start mit dem Heißluftballon fahren wir friedlich über den Revierpark Vonderort Richtung Duisburg – bei strahlendem Sonnenschein.

Rivue: Jetzt mache ich ein Interview mit einem Unterwasser-Model mitten in der Luft. Elischeba, wie ist so ein Leben als Mrs. Germany?
Elischeba: Ein Leben als Mrs. Germany ist ziemlich aufregend. Nachdem ich gekürt wurde, hatte ich kaum Zeit, mir richtig dessen bewußt zu sein, das ich jetzt die Mrs. Germany bin. Es ging ja direkt mit zahlreichen Interviews los. Vorher habe ich als Darstellerin schon einige Rollen gespielt – plötzlich ging es um mich als Person, das war Neuland. Aber diese Erfahrungen haben mich wachsen lassen und ich habe tolle Kontakte knüpfen können.

Rivue: Wir fliegen jetzt über dem Revierpark Vonderort. Gab es in Deinem Leben auch Momente, in denen Du gerne mit einem Ballon aufgestiegen wärest und alles hinter Dir gelassen hättest?
Elischeba: Ja, solch Momente hatte ich schon – die gehören zum Leben dazu. Aber wenn man sie gut durchsteht, dann lassen sie die Persönlichkeit gut reifen.

Rivue: Was hast Du für Pläne in der Zukunft? Wo siehst Du Dich, wenn Du in die Ferne schaust?
Elischeba: Meine Tätigkeit als Moderatorin und Journalistin mit eigenen Blogs machen mir so viel Freude, dass ich sie weiterhin ausbauen möchte. Wenn ich in die Ferne schaue, dann lasse ich mich ein bisschen treiben. Genauso wie ich noch nicht weiß, wo der Ballon mich noch hinführt, möchte ich offen dafür sein, wo ich in der Zukunft gebraucht werde und wo mich das Leben hinführt. Nur sollte es im künstlerischen und kreativen Bereich sein. Ob eigene TV-Sendung oder tolle Ausstellungen mit meinen gemalten Bildern – ich lasse mich überraschen, wo es für mich hingeht.

Rivue: Hast Du hart trainieren und Dich besonders pflegen müssen, um die schönste Frau Deutschlands zu werden?
Elischeba: Hart zu trainieren habe ich mal ein paar Wochen lang in einem Fitnessstudio versucht. Doch das ist nicht mein Ding. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass Genuss und Lebensfreude zu wahrer Schönheit führen. Mit ein bisschen Yoga, joggen und bewusster Ernährung lebe ich authentischer – da gehört auch ein Stückchen Schokolade zum Dessert dazu. Allerdings bevorzuge ich auch zum Naschen Bioqualität und Leckereien aus fairem Handel! Sport muss Spass machen – sanfte Bewegung liegt mir eben mehr als Gewichte stemmen.

Rivue: Du wohnst ja ganz in der Nähe von Essen. Was machst Du momentan und kann man dich für verschiedene Events und Modeschauen buchen?
Elischeba: Stimmt, außerdem bin ich ein großer Fan vom wunderschönen Baldeneysee dort bin ich an sommerlichen Wochenenden gern unterwegs. Klar kann man mich für Events und Modeschauen buchen – am liebsten als charmante Moderatorin! Den Kontakt zu mir erhält man über meine Website www.elischeba.de oder durch das Businessforum XING.

Rivue: Wir feiern heute gemeinsam mit Deinem Mann Euren 13. Hochzeitstag. Ist er nicht manchmal etwas eifersüchtig, wenn sich die Blicke der Männer nur auf die eigene Frau richten?
Elischeba: Mein Mann ist so stolz auf mich, dass er mich gern im Playboy sehen würde! Jedoch passen Aktfotos nicht so zu meinem Image, da ich eine Menge Business-Events moderiere und das Gesicht von BKM-TV bin. Für mich ist Pierre eine große Stütze – er steht immer hinter mir und da wo ich heute bin, wäre ich nicht ohne ihn!

Rivue: Hast Du ein Lebensmotto oder eine Weisheit, die Du an uns weitergeben kannst?
Elischeba: Wenn ich auf andere Menschen treffe, dann denke ich mir, dass es Freunde werden könnten, wenn ich sie näher kennen lerne und unterstelle Fremden immer erst einmal nur Gutes. Mit dieser Lebenseinstellung ziehe ich viele positive Kontakte und Situationen in mein Leben – wie zum Beispiel heute in dem Ballon!

Rivue: Ich bedanke mich bei Dir für das schwindelfreie Interview und hoffe, dass unser Kapitän Peter Herrmann uns wieder heile zu Boden bringt. Wir sehen uns dann am 11.06.2011 auf dem Rü-Fest wieder.

Interview geführt von

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*