«

»

Jun 26 2010

WM Fieber, Magermodels und Sommerwetter

26. Juni 2010

Hallo liebe Besucher,

es wird Zeit, dass ich mich wieder einmal in meinem Blog melde. Was für ein Traumwetter Deutschland momentan erfreut. Bade- und Grillsaison – der Juni zeigt sich gerade von seiner schönsten Seite.

Balkonia

Vor ein paar Tagen habe ich eine Lichterkette mit integrierten Solarleuchten gekauft und an unseren großen, rund ausgebauten Balkon befestigt. Toll – die Sonne schickt keine Rechnung und nachts erfreuen wir uns an einem hervorragenden und kunterbunten Lichtspiel. Ziemlich romantisch!

Mein Schatz und ich haben den „Stern“ abonniert – das aktuelle Titel Thema „Knochenjob – Hungern, warten, alleine sein“ passt ja zu meiner Tätigkeit – oder eher nicht?

 sanft_modelprivatfotos

Magermodels

Was ich von den Shows in Paris, Mailand und New York gelesen habe, das war mir leider nicht neu. Ein großer Unterschied besteht darin, ob Du ein internationales „Fashion“ oder ein „Advertising“ Model bist, das in der Regel in Deutschland gebucht wird.

Eine Bookerin einer reinen Fashion Modelagentur war vor zehn Jahren der Meinung, dass ich für den Mode Bereich eine zu braune Haut habe und zu dick bin. Was für ein Pech aber auch, dass ich nicht krank ausgesehen habe ;-).

Ich hatte einfach einen frischen und dezenten Teint von der Sonne und wog damals – genau wie heute – bei einer Größe von 1,80 Meter circa 63 Kilogramm. Mit 13 Jahren habe ich meine Maße zum Spaß gemessen und war ganz stolz darauf, dass ich an den Richtlinien 90-60-90 sehr nah dran gewesen bin. Jedoch war ich damals auch kleiner.

Dick mit Größe 36/38?

Wie ich das finde, dass ich mit einem Hüftumfang von 94 Zentimeter von gewissen Leuten als dick angesehen werde? Ziemlich krass. Ich arbeite mit Leidenschaft im Bereich Werbung. Meine „Advertising-Kolleginnen“ sind in der Regel ebenfalls circa 1,80 Meter groß und haben eine gesunde schlanke Figur.

 hotel_werbungbeate_happe

Ausstrahlung und Lebensfreude zählen für Jobs wie Hotelshootings, Werbung für Produkte und Wellness Aufnahmen sehr stark. Essen stellt für mich Genuss dar, und wenn mich ein Designer mit Konfektionsgröße 36/38 zu dick findet, ist das für mich kein Weltuntergang.

Die Models auf den Laufstegen in Paris, New York und Mailand würden mir persönlich gut gefallen, wenn sie ganz normal und gesund essen dürften.

 

Mit Spaß zur Traumfigur

Trotzdem werde ich häufig von Personen außerhalb der Branche gefragt, wie ich das schaffe, mit 34 Jahren so schlank zu sein und immer die gleiche Figur zu haben.

Erstens sind es die wunderbaren Gene meiner Mutter, zweitens esse ich immer mit Genuss und drittens verzichte ich nach Möglichkeit auf weißen Zucker und Weißmehl. Sportprogramm? Nur wenn es Spaß macht: Fahrradfahren, tanzen, walken oder schwimmen. Fitnessstudio? Neee……schon lange gekündigt – ich steh` nicht auf Schweißgerüche und anstrengende Geräte.

hansedom3spiegelverkehrthansedom6

hot_stone

Deutschland-Spiel in Ahaus

Heute wurde mir wieder mal bewusst, wie schnell die Zeit verfliegt. Der heutige 26. Juni ist der 177. Tag des Gregorianischen Kalenders – ich wurde daran erinnert, dass nur 188 Tage bis zum Jahresende bleiben.

Aber morgen ist erst mal wieder „WM Feeling“ angesagt. In der Innenstadt von Ahaus trifft man mich am Nachmittag, wenn die deutschen Elf hoffentlich ihr Bestes geben! Vor einer riesigen Leinwand wird – wie jedes Mal zur WM – wieder viel los sein!

Sonnige Grüße von der Elischeba

Update 3. Juli 2010: Mein Fussball Kommentar und WM Fotos HIER.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.