«

»

Feb 28 2010

„Elischeba Regal“ auf der Euregio Messe in Aachen

28. Februar 2010

leuchtmanufakturSichtlich beeindruckt war ich am 17. Februar 2010 beim Fotoshooting für die Leuchten-Manufaktur „steel-emotion“. Was für ein geniales Bild, welche chice Leuchte, was für eine intensiv-subtile Farbigkeit. So wie ich am schwärmen gewesen bin, hätte man glatt eine Filmkamera mit laufen lassen sollen. Während der Fotopause bei Pizza und Apfelschorle berichtete mir Christian Frank von seiner Idee: Ungewöhnliche Fundstücke des Alltags mit Stahl zu exklusiven Leucht- und Wohnobjekten zu verbinden. Sie sollten einzigartig und unverwechselbar sein. Ja, ist ihm gelungen. Zwei Mal schaute ich hin, um die Harmonie zwischen kaltem Stahl und warmen Farben auf mich wirken zu lassen.

„Darf ich Dir noch einen Tipp geben?“ fragte ich vorsichtig, während ich über ein zartes Bild streichelte, welches durch das Licht eine reine Augenweide wurde. „Wie wäre es, wenn Du anstatt Ecken und Kanten mehr Rundungen einbaust?“

Das sei problemlos möglich, erklärte mir der Künstler. Nach ein bisschen Fachsimpeln über neue Projekte kam auf dem Rückweg zwei Personen unabhängig voneinander die gleiche Idee in den Kopf geschossen!

steel_emotionregal_elischebaJaaaaa……..das machen wir. Telefonisch und per Mail haben der 43-jährige und ich durchgesprochen, wie ein Regal „a la Elischeba und Christian“ aussehen könnte. Nachdem der Idealist mit Leidenschaft gebastelt und gearbeitet hat, da erschien schon kurze Zeit später das erste Foto online auf meinen Mac. Hmm………….das hätte ich mir doch schöner vorgestellt, dachte ich ein wenig enttäuscht. Direkt und spontan wie ich bin, habe ich ihm das auch geschrieben. So, Antwort abgeschickt. Ups, war das jetzt nicht zu direkt? Nö.

„Warte mal ab, Elischeba. Du bist am 26. Februar 2010 auf der Euregio Messe anwesend. Du musst dieses Regal live sehen. Auf dem Bild wirkt es nicht“. Gut, Geduld ist zwar nicht meine Stärke, aber ich habe mich ein paar Tage später in den Zug gesetzt und war schon auf der Hinfahrt gespannt darauf, wie das „Elischeba Regal“ aussehen würde. Küsschen rechts, Küsschen links, ich begrüßte vor Ort und schaute mich um. „Neeee, ne? Das ist das gleiche Regal, das ich auf dem Foto per Mail erhalten habe?“ fragte ich mit aufgerissenen Augen. Ja, da stand es. Einfach so. Und hatte doch diese Wirkung. Umwerfend. Einzigartig. Der große und dunkle Balken aus massivem Holz bat Gemütlichkeit und die rundlich geschwungenen Ablageflächen aus Stahl eine kühle Individualität. Die ideale Mischung hatte etwas Magisches.

kinderFür ein paar Fotos holte ich dann meine kleine Kamera und die Mrs. Germany Schärpe heraus und schon wollten auch ein paar süße Kids ein Bild mit mir. „Für die Schule zum Angeben“. Ja, ich habe jetzt auch einen Grund zum Angeben. Auf das Regal „Elischeba“ bin ich mächtig stolz.

Christian und Michael – Ihr seid klasse!

Liebe Grüße von Elischeba

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.