«

»

Okt 12 2009

Sat 1 Reportage und echte Kleiderfreuden nicht nur für Mrs. Germany 2009

12. Oktober 2009

Montag, 5. Oktober 2009 in Niedersachsen:

„Ich fühle mich wie eine Kuh. Wie eine deutsche Kuh.“ Kurz darauf habe ich meine Glocke um den Hals geschüttelt. Ja, sie funktioniert tatsächlich. Danach gab es erst mal ein großes Gelächter. Zusammen mit den Designern Ewelina Bujalksi und Sharon Freiberg stand ich vor einem großen Spiegel und habe ihr Deutschlandkleid für die Mrs. World Wahl anprobiert. Lustig ist es auf jeden Fall – welches Land ich präsentiere ist sofort ersichtlich.

 kleiderfreuden_elischebakundin_kleiderfreuden minikleid_rot

Am Tag darauf – am 6. Oktober 2009 -stand ein Fotoshooting mit dem TV Sender Sat 1 Nord und der Begleitung der Presse auf dem Programm. Ein bisschen unheimlich empfand ich einige Räume unserer schönen Location: Das Museum in Nienburg (Quaet-Faslem-Haus) sorgte für eine besondere Kulisse. Die Jahrhunderte alten Räume bewirkten ein komisches Gefühl in mir – als wenn ich spüren würde, dass dort im Laufe der Zeit viele Menschen gestorben sind. Mit Evelina Bujalski von der Firma Kleiderfreuden diskutierte ich darüber, dass wir hier nachts lieber nicht alleine sein wollen.

Einig waren wir uns auch alle über die Wahl der Kleider für die Mrs. World Wahl in Vietnam. Die haben Klasse – so kann ich mich in Asien sehen lassen.

 deutschlandkleid-1sexy_modelkleiderfreuden_mrsgermany

Mehr Informationen zum Designer und Traumkleider unter 200 Euro gibt es hier: http://www.Kleiderfreuden.de

Mehr News beim nächsten Blogeintrag,

bye bye und alles Gute von Elischeba

P.S. Fotograf: Eckhard Beermann aus Nienburg

Update 20. Oktober 2009 – HIER GIBT ES DEN LINK ZUM SAT 1 BEITRAG:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*