«

»

Okt 06 2007

Gescher Zeitung, Samstag den 6. Oktober 2007: Als Mrs. Germany nach Las Vegas

gescher-zeitung-5-oktober-2007-1_900

Mehr Fotos von Elischeba gibt es hier: http://www.Elischeba.de

Als Mrs. Germany nach Las Vegas

Elischeba Wilde arbeitet als Model und Schauspielerin / „Lasse mich gern stylen“ / Traummaße

Gescher. Sie geht über Laufstege, lächelt von Litfass-Säulen herab, war schon in TV-Spots und diversen Katalogen zu sehen und hat in einem Videoclip von Whitney Houston getanzt. Elischeba Wilde – mit den Traummaßen 88/62/93 ausgestattet – arbeitet als Model und Schauspielerin. Vom kleinen Gescher aus startet die 31-Jährige immer wieder in die weite Welt, um interessante Jobs an tollen Locations zu machen. Nun ist die verheiratet Gescheranerin gar zur „Mrs. Germany 2008“ gewählt worden. „Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, strahlt die gebürtige Kölnerin. Im nächsten Jahr wird sie Deutschland in Las Vegas bei der Wahl der „Mrs. World“ vertreten.
Seit knapp zehn Jahren ist Elischeba im Model-Geschäft. „Ich bin schon mit 13, 14 angesprochen worden. Mein Vater hat´s mir aber verboten“, erinnert sich die 1,80 Meter große Schönheit. Sie lernte Bürokauffrau, arbeitete mehrere Jahre in der Buchhaltung. Mit 22 Jahren meldete sie sich dann auf eine Zeitungsanzeige, mit der eine Agentur Models für die Werbung suchte. Nach Probefotos wurde sie genommen, nahm an einem Laufsteg-Trainig teil, erhielt die ersten Jobs. Daraus wurde mehr: Elischeba Wilde wurde immer häufiger für Werbekampagnen engagiert, zuletzt für Joop! Bodywear oder den Kölner Designer NONI. Videoclips, TV-Werbespots unds kleinere Fernsehrollen – etwa in der RTL-Serie „Der Clown“ – schlossen sich an. Gedreht wurde oft an Traum-Orten wie Mauritius, Bali, Kenia oder den Seychellen. „Mein größtes Erlebnis war die Begegnung mit einem 16 Meter langen Walhai, mit dem ich in Kenia zehn Minuten geschnorchelt bin“, erzählt das ausgesprochen wandelbare Model. Tauchen zählt zu ihren Hobbys, nebenbei fotografiert und schreibt sie für das Lifestyle-Magazin „SeaStar“.
Misswahlen sind eigentlich nicht ihr Ding. Über das Oliver B. Management ist sie jedoch zur Teilnahme an der Mrs.-Germany-Wahl aufgefordert worden. Dabei können auch verheiratete Frauen mitmachen, ohne Altersbeschränkung. Elischeba Wilde startete bei einer Qualifikation im Saarland und wurde zum Finale nach München eingeladen. 20 Schönheiten aus Deutschland präsentierten sich dort der Jury; in drei Durchgängen wurden Gesicht, Figur und Ausstrahlung bewertet. Am Ende gab es die Sieges-Schärpe für Elischeba Wilde – die Gescheranerin ist Mrs. Germany !
2008 reist sie nach Las Vegas: Dort, wo sie ihren „Traummann“ Pierre 1998 geheiratet hat, wird sie mit den „schönsten Ehefrauen“ aus über 50 Ländern um den Titel der „Mrs. World“ konkurrieren. Zwei Wochen werden ausgefüllt sein mit Presseterminen, Sponsorenbesuchen und dem erlernen einer anspruchsvollen Choreographie. Außerdem muss man vor der Jury vorsprechen. Das heißt für mich: Englisch auffrischen“, weiß Elischeba.
Als typisches Model sieht sich die 31-Jährige nicht, sie mag weder Jugend- noch Magerwahn. „Ich habe noch nie eine Diät gemacht und gehe gern essen,“ schmunzelt sie. Die passenden Gene habe sie von ihrer Mutter geerbt. Sie liebe jedoch das Posing vor der Kamera, lasse sich gerne stylen und mag die Abwechlung, die ihr Job bringt. Ob sie selber etwas an sich auszusetzen hat? Elischeba Wilde überlegt: „Ich wäre gern fünf Zentimeter kleiner. Das reichte fürs Modeln – und mit Absatzschuhen wäre ich dann nicht größer als mein Mann.“

Von Jürgen Schroer

Quelle: Gescher Zeitung, Samstag 6. Oktober 2007

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*