«

»

Mai 02 2009

Gemischte Gefühle im Roten Meer

April 2009

Tauchen mit Delphinen, Fotokurs für Panasonic und drei Tage Intensivstation im Krankenhaus Hurghada – eine Reise mit Höhen und Tiefen

Hallo Ihr Lieben,
img63
in den letzten Tagen habe ich erfahren, was es heißt, extreme Glücksgefühle zu erleben und nur kurze Zeit später angstvoll zu leiden.

Vom 12. bis zum 24. April 2009 bin ich mit meiner großen Liebe Pierre in Ägypten gewesen. Wir haben im stilvollen Hurghada Marriott Beach Resort***** genächtigt, beim leckeren Buffet zugelangt und einen geräumigen Balkon mit genialem Meerblick genossen. Vor allem die angenehme Abendluft haben wir gerne zum Bummeln genutzt und Hand in Hand den Sternenhimmel bewundert. Das Personal im Hurghada Marriott Beach Resort hat uns äußerst herzlich willkommen geheißen.

Zusammen mit Michael und Sandra von der SWDF Tauchbasis hatten wir das große Vorrecht, mit wilden Delphinen zu tauchen. Das ist ein Gefühl von Glück pur, Verbundenheit mit der Natur und absoluter Freiheit. Diese freundlichen Geschöpfe ziehen mich magisch an. Ich habe jetzt noch die Delphine vor Augen, als hätte ich sie gestern getroffen.

Leider bin ich jedoch schon einen Tag später abends bewusstlos auf der Intensivstation des Krankenhauses in Hurghada gelandet. Am dritten Tag bin ich dort aufgewacht und habe meinen Schatz immer wieder mit großen Augen gefragt wo ich bin.

Meinen ausgiebigen Erfahrungsbericht kannst Du hier in der Rubrik „AFRIKA“ nachlesen:

banner-reisen2

Anschließend habe ich noch zwei straffe – aber angenehme – Tage für den Sender SeaStar TV im La Résidence des Cascades als Moderatorin und Model erlebt. Ob Golf inmitten einer wunderschönen Grünanlage, Wellness in hervorragendem Ambiente oder eine vorzügliche Küche – das äußerst stilvolle Publikum kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Soma Bay ist eine Kombination aus einem Gesamtkunstwerk: Ich würde die Gegend als kleines Dorf bezeichnen, welches aus luxuriösen Hotels in einer netten künstlich angelegten Grünanlage besteht.

Vom 26. bis zum 30. April 2009 habe ich zusammen mit einigen Redakteuren bekannter Reisezeitungen und dem Presse Team von Panasonic an einem Unterwasserfotokurs teilgenommen.

WOW: Direkt beim ersten Versuch hatte ich ein paar brauchbare Bilder dabei – das war gar nicht mal schwer. Und ich bin garantiert kein Technik Freak. Da ich nach meinem Aufenthalt im Krankenhaus nur Schnorcheln durfte und der Wellengang relativ stark gewesen ist, habe ich eher nicht mit scharfen Fotos gerechnet. Doch jedes zweite Bild ist tatsächlich gelungen.

Meine Motive habe ich mit der Lumix DMC-TZ7 für Fotos und Videos in HD-Qualität festgehalten. Abends stand dann die gemeinsame Auswertung auf dem Programm. Die führte häufig zu Gelächter. Ob ich jetzt die Seiten tausche? Keine Sorge, ich bleibe Euch als Model treu! Aber warum nicht mal hobbymäßig öfter dahinter tätig sein? Spaß hat es eine Menge gemacht.

Genächtigt wurde im Steigenberger Al Dau Beach Hotel direkt am weißen Sandstrand des Roten Meeres. Meinen Süßen habe ich ziemlich vermisst, aber aufgrund des straffen Programms gab es sowieso nicht viel freie Zeit in der Anlage. Besonders schön fand ich die 5000 Quadratmeter große Pool Landschaft mit vielen Blumen.

Hier gibt es die passenden Ägypten Filme:

1. SWDF Teil 1 und 2

2. Panasonic Workshop zur LUMIX TZ7:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.